Da ist was nicht dicht.

Nun geht es endlich Tauchen

Doch zuerst muss ich nochmals zurück zu Sonntagabend.

Wie üblich haben wir bei Matthias noch den Papierkram mit der Anmeldung erledigt um anschliessend die Ausrüstung noch in die Tauchkisten zu packen. 

Meinen Automat wollte ich noch schnell testen, da ich am Donnerstag noch ein kurzen Schlauch zwischen 1. Stufe und Sender in einem Tauchcenter montieren lassen habe. Und tatsächlich da ist nichts dicht…da pfeift richtig Luft raus.
Also schnell mit Matthias den Sender vom Schlauch gelöst und den Fehler gleich gefunden.

Da fehlt was

„Da felt doch noch was“ meinte Matthias und sucht in seiner Teilebox noch das pasende „Stäbchen“

Stäbchen

Nun alles wieder zusammenschrauben und wieder testen = alles dicht.

Ok, Fehler können bei den Besten passieren, nur bei einem so lebenswichtigen Teil erwarte ich das dies wenigstens noch schnell unter Druck gesetzt und getestet wird.
Einfach an die Flasche schrauben und Druck darauf geben….dauert keine 2 Minuten und der Fehler hätte man gleich gesehen.

Die ersten beiden Tauchgänge
So haben wir heute Morgen unsere ersten beiden Tauchgänge gemacht. Natürlich gleich mal vom Boot aus die rote Koralle betaucht. Fotos wird es dann ende Urlaub geben 😉 da ich diese doch erst auf den PC laden und sortieren muss.
Doch einige Daten zum Tauchgang habe ich:
Wassertemperatur: 15,9°
Tiefe: 26,4 Meter

Der zweite Tauchgang machten wir gleich beim Hafen um die Ecke beim Schiffsfriedhof.
Wassertemperatur: 16,3°C
Tiefe: 27 Meter.

So nun lassen wir erst mal den Tag ausklingen und geniessen noch zusammen das heute erlebte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.